Gastro

5. September 2009 um 11:52

Café Hüftgold: Genuss ohne Reue!

Mit Cappuccino-Creme oder mit Schoko. Mit Streuseln oder Baiser. Mit Mohn-Quark, mit Pudding, mit Käse. Mit Waldbeeren, Birnen oder Äpfeln, mit…. Im Hüftgold sind alle kalorienrelevanten Befürchtungen schnell vergessen. Auch wenn das kleine Café seine körperform-verändernde Warnung im Namen trägt und man sich vor jedem Besuch schwört „Nur ein Stück, mehr nicht!“ – spätestens vor der ausladenden Kuchentheke sind sämtliche guten Vorsätze vergessen. Man möchte die tollen Torten nicht nur anschauen und den Kuchen-Duft in der Nase tragen, man möchte schmackhaften Backstücke auch essen. Am besten alle. Oder zumindest von jedem einen Happen.

Das schlechte Gewissen wegen der akut drohnenden Gewichtssteigerung ist schnell vergessen, das einzige was noch quält, ist die Frage um die Wahl der Sorte: Welche der tollen Torten und Kuchen – im Schnitt werden im Hüftgold 20 verschiedene angeboten – möchte man (zuerst) genießen?

Es war wirklich eine gute Idee von Patricia Leonhardt, die bis dato als Controllerin in einer Werbeagentur gearbeitet hatte, 2008 ihren Traum von einem eigenen Café wahr zu machen. Da sie eine leidenschaftliche Kuchenbäckerin ist, wusste sie natürlich genau, was auf die Teller kommen soll. Auch dass sie mittlerweile nicht mehr allein bäckt – der Laden war schnell so erfolgreich, dass eine Vergrößerung des Cafés unabdingbar wurde – tut der bemerkenswerten Qualität keinen Abbruch. Geholfen hat die Erweiterung allerdings nicht: Besonders Sonntag-Nachmittag ist es schwer, einen Platz im Hüftgold zu finden. Alle wollen ins Hüftgold. Wir auch.

Öffnungszeiten:
Mo-Do 8-20 Uhr,Fr 8-22 Uhr, Sa 9-22 Uhr, So 10 bis 18 Uhr

3 Kommentare

  1. hey! ein blog aus und über flingern! 😉
    ich bin begeistert.
    🙂
    café hüftgold liebe ich auch.
    einfach toll, daß es das gibt.
    🙂
    lg, die chikatze

  2. Pingback: Ein Wintermärchen: Der Hohoho-Sonntag in Flingern | flingern.net

  3. Pingback: Was mit Flingern: Akku geladen, Betrug um Fortuna, “Uns die Kiefern”… | flingern.net

Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Folge uns auf Facebook